Seite auswählen

ENERGIEZENTRALE

ZIRKULÄRES ENERGIEKONZEPT

Wir bauen eine modulare, erweiterbare Energiezentrale, die unsere ersten beiden Bauvorhaben CRCLR und ALLTAG mit erneuerbarer, größtenteils lokal erzeugter Energie versorgt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Projekten teilen sich mehrere Gebäude ein Wärmenetz und eine Energiezentrale. Hierbei ist unser Ziel nicht die reine Reduzierung des Energieverbrauchs, sondern die erhöhte Nutzung von erneuerbaren Energien. Als erneuerbare Quellen nutzen wir Solarenergie für Strom und Wärme sowie Geothermie und Abwärme aus den Lüftungsanlagen. Als Unterstützung wird ein Blockheizkraftwerk (BHKW) angeschlossen.

Dadurch werden die Projekte CRCLR und ALLTAG größtenteils durch erneuerbare Energien versorgt. Überschüssige Wärme gelangt durch das Nahwärmenetz in die Pufferspeicher oder in den Erdspeicher (eTank), die als Kurz- und Langzeitspeicher dienen. Durch die Vernetzung der Erzeuger- und Speicheranlagen nutzen wir einen breiteren Technologiemix als in herkömmlichen Projekten, was zu einem erhöhten Selbstversorgungsgrad des Gesamtsystems führt. Zusätzlich wird der Effekt durch eine intelligente zentrale Steuerung der Anlagentechnik erhöht.

Das Konzept ist zukunftsfähig und kann auf steigende Energiebedarfe oder die Einbindung zusätzlicher Gebäude der Nachbarschaft reagieren. Bei der Planung und Errichtung achten wir darauf, die Kriterien des zirkulären Bauens auf die Anlagentechnik anzuwenden. Dabei ist uns wichtig, die Materialien und Produkte so auszuwählen und einzubauen, dass sie kreislauffähig sind und bleiben.

Eckdaten

Baubeginn

2019

Ort

Rollbergstraße 26
12053 Berlin

Fläche

69 m²